Keine Lust auf Sex – Was kann Frau tun?

Sex gehört für viele Menschen zu der schönsten Nebensache der Welt. Doch leider haben nicht alle Frauen gleichbleibend Lust. Die Ursachen dafür sind so verschieden, wie die Frauen selbst. Manchmal tritt die Unlust auf Sex nach einer Schwangerschaft ein. Manchmal aber auch nach der Menopause. Denn schließlich werden dann einfach nicht mehr entsprechende Hormone im Körper produziert. Dadurch gestaltet sich die ganze Sache mit dem Sex ein wenig schwieriger
keine-lust-auf-sex

Das Leid vieler Frauen

Viele Frauen leiden unter der eigenen Lustlosigkeit. Aber die Lustlosigkeit der Frau kann natürlich auch zu Problemen in der Partnerschaft führen. Denn ein eingeschlafenes Sexleben bringt meist noch weitere Probleme in die Partnerschaft. Nicht selten gehen Beziehungen in die Brüche, wenn die Frau über einen längeren Zeitraum keine Lust auf Sex mehr hat. Das Problem ist dann aber immer noch nicht gelöst, dafür aber die Beziehung beendet. Für die meisten Frauen beginnt dann ein psychischer Kampf, der alleine kaum zu gewinnen scheint. Aus diesem Grund sollte schnell und vor allem auch effektiv gehandelt werden. Denn die Lösung kann sehr einfach sein.

Keine Lust auf Sex-Die Ursachen

Bevor die umfassenden Maßnahmen zur Behandlung der Unlust besprochen werden, sollten die Ursachen zu finden sein. Diese können sich als sehr vielseitig aufzeigen. Um die Unlust der Frau näher definieren zu können, spielt die Dauer der Lustlosigkeit eine Rolle. Experten unterscheiden die permanente Unlust und die vorrübergehende. Diese Untergliederung ist mit einer erektilen Dysfunktion beim Mann gleichzusetzen. Auch hier definieren Mediziner die dauerhafte und die vorrübergehende Erektionsstörung.

Als Ursachen für die Unlust der Frau lassen sich Alltagssituationen anführen. Neben Stress und eventuell schlechter Ernährung spielen auch hormonelle Faktoren eine Rolle. Gerade in den Wechseljahren erfahren Frauen eine hormonelle Umstellung, die unter Umständen zur Sexunlust führt.

Neben den normalen hormonellen Ursachen oder den alltagsbedingten Faktoren können Stoffwechselerkrankungen als Ursache in Betracht kommen. Diabetes, Bluthochdruck oder Schilddrüsenerkrankungen können die Lust auf Sex minimieren. Um eine solche Ursache auszuschließen empfehlen wir einen besucht beim Arzt.

Keine Lust auf Sex bedeutet nicht, dass Frauen keine sexuelle Erregung empfinden. Die meisten Frauen berichten von einer sexuellen Erregung, welche für die Lust auf Sex nicht ausreicht.

Keine Lust auf Sex bei Frauen – Die Lösung

Viagra kaufen im ShopOb nun keine Lust auf Sex in der Schwangerschaft das Problem ist oder die Frau einfach keine Lustempfindungen mehr verspürt. Es gibt eine effektive Lösung, damit Frau endlich wieder Spaß am Sex empfinden kann. Unlust bei Frauen kann behandelt werden. Es gibt ein Mittel – die Lustpille für die Frau. Dabei handelt es sich um ein ähnliches Mittel, wie beispielsweise Viagra für den Mann. Für die Frau nennt sich dieses Mittel Lovegra und ist bereits seit einigen Jahren erfolgreich auf dem Markt. Dieses Medikament kann ohne Rezept im Internet bestellt werden und sorgt dafür, dass Frau endlich wieder Spaß im Bett hat. Die Luststeigerung der Frau kann also ganz einfach durch die Einnahmen dieser Lustpille positiv beeinflusst werden. Und dies kann natürlich auch wieder die gesamte Beziehung auf eine schöne Weise beeinflussen. Frauen müssen also die eigene Unlust in Bezug auf Sex nicht länger hinnehmen, sondern können einfach zur Lustpille Lovegra greifen.

Libidoverlust

Keine Lust auf Sex hat in medizinischen Fachkreisen einen Namen – Libidoverlust. Frauen die beispielsweise ein Pillenpräparat einnehmen werden den Begriff kennen, denn die meisten Pillen haben den Verlust der Libido als Nebenwirkung. Der Libidoverlust gehört mit zu den sexuellen Störungen, ähnlich der erektilen Dysfunktion und wird gerne als Gegenstück zur Erektionsstörung betrachtet. Der Verlust der Libido zeichnet sich durch ein stetiges oder teilweise sinkendes Verlangen auf Sex aus. Betroffene Frauen verspüren zeitweise oder dauerhaft keine Lust auf Sex. Das fehlende Verlangen kann sich auf die sexuelle Stimulans auswirken. Trockenheit im Vaginalbereich und Abneigung gegen Sex können die Folge sein. Mit der Viagra für die Frau (Lovegra) lässt sich der Libidoverlust beheben.

Lovegra Wirkung

Keine Lust auf Sex lässt sich auch bei Frauen beheben. Viagra für die Frau (Lovegra) enthält den Wirkstoff Flibanserin. Die komplexen Wirkungen des Arzneimittels beziehen sich auf die Durchblutung der Gefäße im Bereich der Vagina. Durch die Einnahme des Wirkstoffs erweitern sich die Gefäße im Bereich der Vagina und der Blutfluss erhöht sich. Eine erhöhte Empfindlichkeit entsteht. Durch den besseren Blutfluss kommt es zu einer Stimulation der Nervenenden, wodurch eine höhere Empfindlichkeit aufkommt. Zusätzlich vermehrt sich der Vaginalausfluss. Die Arzneimittelwirkung erhöht das sexuelle Verlangen und ermöglicht eine Stimulation während des Geschlechtsakts.

Viagra für die Frau, wie das Produkt fälschlicherweise bekannt ist, wirkt zwischen 3 bis 6 Stunden und ist mit dem eigentlichen Viagra für Männer gleichzusetzen. Die Wirkung und die Verträglichkeit sind entsprechend klinisch getestet und als gut empfunden.

Die Einnahme des Medikaments

Die Einnahme der Tablette ist sehr einfach. Es handelt sich, wie bei der originalen Viagra, um ein Bedarfsmedikament. Dieses ist lediglich nach Bedarf einzunehmen. Die Lovegra sollte für eine optimale Wirkung 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr zur Einnahme stehen.

Die Einnahme ist mit Wasser vorzunehmen. Empfohlen ist, den Konsum von Alkohol zu unterbinden. Zusätzlich ist bekannt, dass schwere Mahlzeiten vor der Einnahme die Wirkungszeit von 30 Minuten auf 60 Minuten erhöhen. Wir empfehlen Frauen deswegen die Einnahme auf leeren Magen.

Nebenwirkungen vom Frauen Viagra

Viagra für die Frau ist ein anerkanntes und gern genutztes Produkt. Natürlich sollte die Unlust auf Sex medizinisch abzuklären sein. Doch viele Frauen haben Probleme mit dem Thema und besuchen nur ungerne einen Arzt. Viagra für die Frau kann die optimale Lösung sein.

Es handelt sich um ein Medikament und wie viele Arzneimittel sind Nebenwirkungen bekannt. Diese sind nachfolgend nachzulesen. Damen, die Viagra für die Frau bereits verwenden, sprechen von geringen Nebenwirkungen. Die Intensität der Nebenwirkungen ist gering. Nach einer Eingewöhnungsphase sind die Nebenwirkungen bei vielen Frauen verschwunden und eine bedenkenlose Einnahme lässt sich fortführen.

Folgende Nebenwirkungen sind in seltenen Fällen vorhanden:

  • Hitzegefühl

  • Hautrötungen

  • Kopfschmerzen

  • Sehstörungen

  • Magenreizung

  • Vollgefühl

  • Magendruck

 Hinweis: Bei einer korrekten und gut durchdachten Einnahme sind die meisten Nebenwirkungen auszuschließen.

Wann ist eine Einnahme untersagt

Frauen die eine Schwangerschaft bemerken, müssen das Medikament sofort absetzen. Zusätzlich sind Einnahmen bei Herzerkrankungen und Kreislauferkrankungen untersagt. Sollte Ihre Frauenärztin gesundheitliche Bedenken bei der Einnahme anführen, empfehlen wir die Viagra nicht anzuwenden. Frauen berichten von einer zeitweise langsamen Wirkung der Viagra für die Frau. Es kann dazu kommen, dass die volle Wirkung erst nach der zweiten Einnahme erfolgt. Der Körper muss sich, wie bei der Pille auch, an das Medikament gewöhnen, was zu einer verringerten Wirksamkeit am Anfang führen kann.

Alternativen zur Lovegra zur Luststeigerung?

Steht die Lovegra aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Einnahme bereit, kann Frau auch zu anderen luststeigernden Medikamenten greifen. Anzuführen ist unter anderem die Pink Viagra, Ladygra und die Lybrido. Alle drei benannten Medikamente gelten als Alternative und haben eine luststeigernde Wirkung, welche klinisch geprüft ist. Die Wirksamkeit und die Nebenwirkungen sind mit der Lovegra gleichzusetzen.

Keine Lust auf Sex lässt sich mit den hier beschriebenen Medikamenten behandeln. Die Viagra für die Frau sorgt für ein höheres Lustempfinden und ist Frauen mit einem Libidoverlust zu empfehlen. Bei Problemen oder starken Nebenwirkungen ist ein Arzt aufzusuchen.

Hinweis: Die Medikamente sind nicht als Dauerpräparat geeignet und sollten lediglich einmal am Tag, maximal 3 Mal in der Woche zur Einnahme stehen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, falls Medikamente vorliegen, ob eine Wechselwirkung zu erwarten ist.

keine lust auf sex